Projekt Amiga 500

Den Amiga welchen ich aus erster Hand vor kurzem gekauft hatte, wurde komplett zerlegt und gereinigt. Gehäuse, Platine und Tastatur sehen nun wieder aus wie frisch vom Band gelaufen. In der Trapdoor fand die originale A501 Speichererweiterung ihren angestammten Platz. Das Diskettenlaufwerk wurde durch eine interne Gotek-Platine mit nach außen geführtem Bedienfeld in Form einer 3.5″ Diskette (!) ersetzt. An diesem befinden sich Laufwerkszustandsdioden, Nummerndisplay, USB-Slot und zwei Taster. Mir war dabei sehr wichtig, das das Gehäuse unverbastelt bleibt. Über ein vergoldetes HQ RGB Scartkabel wird die Verbindung zum LED-TV hergestellt. So ist der gute alte 500er nun fit für die Zukunft!