SwinSID Nano

SwinSID Nano

SwinSID Nano

Der SwinSID Nano dient als (kostengünstiger) Ersatz für den SID-Chip im Commodore 64. Er wird im dafür vorgesehenen Sockel anstelle des SID betrieben und emuliert dabei den SID-Chip in Software auf einem AVR 8-Bit Mikrocontroller von Atmel. Per Jumper kann die Art der Filter Emulation des SwinSID Nano festgelegt werden: wenn er geöffnet ist, klingt der SwinSID Nano wie ein MOS 8580, und wenn er geschlossen ist, dann klingt er eher wie ein MOS 6581. Dieser Jumper wird in Echtzeit ausgewertet, und deshalb kann man ihn auch während eines Musikstücks umsetzen. Leider kommt der SwinSID Nano in keinem Fall an das originale Klangspektrum des MOS-SIDs heran. Fazit: Besser ein C64 mit verbautem SwinSID Nano, als ein C64 gänzlich ohne SID. Es geht aber nichts über die original SIDs!

Europa Computer Club

EUROPA, in den 80er Jahren als führender Hersteller von Audio-Cassetten bekannt, wagte 1985 den Sprung ins Datasetten-Geschäft (elektromagnetische Datenträger für Computerprogramme und Daten in Form einer handelsüblichen Audio-Cassette).
Von 1985 bis 1986 kamen unter dem Label EUROPA Computer-Club an die 30 Computerspiele, Anwendungs- und Lernprogramme auf den Markt. Das Unikum dabei war die Tatsache, das die Kassette gleich für zwei Computersysteme zu benutzen war. Auf der A-Seite befand sich das Programm für den Commodore 64, auf den B-Seite der Pendant für Atari Computer. Das spannenste an den Spielen ist aus heutiger Sicht noch das Lesen der Bedienungsanleitung.

Commodore 64 Sales Cartridge

Commodore 64 Sales Cartridge

Commodore 64 Sales Cartridge

Ein recht seltenes Modul für den Commodore 64. Wurde in der frühen Anfangszeit des C64 an Einzelhändler wie auch Kaufhäuser verteilt und dort zu Demonstrationszwecken verwendet, um den Kunden die Möglichkeiten des Commodore 64 in Dauerschleife aufzuzeigen. Wenn man den Inhalt mit heutigen Demos oder Spielereleases vergleicht, wird einem schnell klar was im Laufe der Zeit aus der Hardware des C64 rausgekitzelt wurde. Ich denke mal, das Commodore selbst damals nicht im Traum daran gedacht hätte, was mit diesem Computer und 64K RAM alles machbar ist. Das Modul ist New Old Stock.

Motion Controller

Neu und originalverpackt eingetroffen: Der Motion Controller! Im Lieferumfang befinden sich, neben dem Stick selbst, noch eine bebilderte Anleitung sowie ein Spielemodul das diese Art der Eingabe optimal unterstützt.
Optimiert für die Atari VCS Konsole, funktioniert wie ein normaler Joystick. Durch verändern des Neigungswinkels und Position werden die Richtungen umgesetzt, allerdings nur wenn gleichzeitig die Aktivierungstaste (oben) gedrückt wird. Der Feuerknopf funktioniert wie bei jedem herkömmlichen Joystick.
Durch die Bewegung des Joysticks im Raum kann jedes herkömmliche Spiel nun “aktiv” gespielt werden – ein komplett neues Spielgefühl stellt sich sofort ein. Kompatibel mit jedem Spiel das einen Joystick unterstützt.
Der Motion Controller kann hier bestellt werden.