Sidekick 64

Das Sidekick 64 ist eine äußerst vielseitige Modulerweiterung für C64/C128/C16 und Plus/4, dessen Funktionalität vollständig durch entsprechende Software auf einem Raspberry Pi3 definiert wird, welcher an der eigentlichen Platine v0.3 angesteckt wird, ebenso ein kleines OLED-Display.

Kurzanleitung:
Erst sollte man den RaspberryPi hochfahren, dies dauert ca. 10 Sekunden. Sobald im OLED-Display das Sidekick 64 Logo angezeigt wird, kann man im zweiten Schritt den C64 einschalten. Dieser meldet sich direkt mit dem Sidekick 64 Auswahlmenü.
Mit Cursortasten/Joystick wählt man den gewünschen Eintrag aus, mit Return/Fire wird das Image, PRG, Freezer oder Kernal gestartet. Mit F7 gelangt man zum Filebrowser um ein beliebiges Programm oder Image zu starten. Ebenso kann das GeoRAM und die SID-FM-Emulation gestartet werden, sowie dessen Einstellungen angepasst werden.

Falls man Kernals starten will, muss die entsprechende Kabelklemme am Pin28 der CPU angeschlossen sein. Die SID+FM-Emulation funktioniert nur, wenn ein weiteres Kabel mit Pin8 des SID verbunden ist (siehe Foto).

Update vom 14.2.21: Ich habe mir das passende Gehäuse für´s Sidekick64 im 3D-Drucker gefertigt und die Platine samt RaspberryPi reingepackt. So schaut das Ganze direkt viel benutzerfreundlicher aus.

Dieser Beitrag wurde unter Commodore veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.