Re Formation / Last Ninja 2

Reformation ist die gefeierte Original-C64-Remake-Albumbox von Matt Gray mit über 50 brandneuen Vollproduktionsversionen der C64-Soundtracks von Matt Gray selbst, sowie Matt’s Versionen von anderen bekannten C64-Tracks der besten C64 Musikern wie Rob Hubbard, Martin Galway und Chris Huelsbeck. Das optionale zusätzliche Album Reformation Last Ninja 2 ist der 13-Spur-Soundtrack in voller Länge, der komplett neu erstellt wurde.

Reformation & Last Ninja 2 Picture Disk

Reformation & Last Ninja 2 Picture Disk

Werbeanzeigen

Europa Computer Club & Quelle Soft Kassetten-Sammlung

Ich bin nach wie vor auf der Suche nach Computerprogrammen von Europa, in den Jahren 1985 bis 1986 sind an die 30 verschiedene Titel auf dem Heimcomputer-Markt erschienen.
Auf einer Kassette waren stets zwei Versionen des Programmes, entweder für Commodore 64 und Atari Computer oder für Schneider CPC und MSX Computer. Jeweils zu finden auf der A-Seite bzw. B-Seite.
Auffällig dabei ist, das für C64 / Atari in erster Linie Spielprogramme, für CPC / MSX jedoch ausschließlich Anwender- bzw. Lernprogramme erschienen. Der CPC hatte damals einfach mehr den Touch eines „richtigen“ Computers, der C64 galt von je her als reine Spielemaschine. Genau das war auch das Argument meines Vaters, als ich 1985 einen CPC 464 zu Weihnachten geschenkt bekam.

Meine Sammlung umfasst bislang folgende Titel:

  • Affenjagd (Strategiespiel, Atari / Commodore 64)
  • Computerkran (Simulationsspiel, Atari / Commodore 64)
  • Die Mathe-Stunde (Lernprogramm, CPC 464 / MSX)  – Diese Kassette ist noch original eingeschweißt!
  • Goldgräber (Strategiespiel, Atari / Commodore 64)
  • Super-Gärtner (Actionspiel, Atari / Commodore 64)
  • Wilde 15 (Strategiespiel, Atari / Commodore 64)
  • Wilder Westen (Actionspiel, Atari / Commodore 64)

Auch Europas größtes Versandhaus lies es sich nicht nehmen auf den Heimcomputer-Markt mit aufzuspringen und veröffentlichte unter dem Label Quelle Soft ein paar wenige Titel für den Commodore 64 und den Schneider CPC 464. Dabei handelte es sich einfach um Programme anderer Spieleentwickler, welche von Quelle Soft mit einem deutschsprachigen Titel versehen wurden. Die Cover wurden neu gestaltet und die Spiele vergünstigt im Vergleich zum Original angeboten.

Meine Sammlung umfasst bislang folgende Titel:

  • Das Spukschloß (Castle Capers, Ocean) Commodore 64, 1985
  • Eine Handvoll Dollars (A Fistful Of Bucks, Ocean)  Commodore 64, 1985
  • Helikopter Jagd (Ocean) Commodore 64, 1986
  • Sky Terror (Space Blitz, Ocean) Commodore 64, 1986
  • Trilistron (CRL) Commodore 64, 1985
  • Tolle Oma (Super Gran, Tynesoft) Schneider CPC 464, 1985

Ich freue mich jederzeit über Angebote um meine Sammlung zu vervollständigen.

Commodore Plus/4 Computer-Lernkurs

Der Commodore Plus/4 wurde ab 1984 gebaut und gehört gehört neben dem C16 und dem C116 zur der 264er Heimcomputer-Linie, welche als Nachfolger für den Commodore 64 gedacht war, aber in der geplanten Form nie verwirklicht wurde.
Der Plus/4 besitzt ein weiterentwickeltes Basic Version 3.5 und hat ab Werk bereits vier Programme fest eingebaut (3-Plus-1), zu starten per Druck auf die Taste F1.
Auffällig im Vergleich zu VC20 und C64 sind in erster Linie die Mini-DIN Buchsen für Joysticks und Datasette. Der Plus/4 wurde mit eckiger wie auch mit runder Netzbuchse ausgeliefert. Mein Gerät hat die runde Version, somit ist er kompatibel zu den C64 Netzteilen. Das ist ein Vorteil, da ich den beiliegenden schwarzen Elefantenfuß zwecks des Alters nicht mehr für den Betrieb einsetzen möchte. Als Erhaltungsmaßnahme wurden alle relevanten Elkos erneuert.
Dieser Commodore Plus/4 wurde 1986 im Bundle mit 1531 Datasette und Basic Lehrbuch inkl. Programmkassette bei Aldi zu einem vergünstigten Preis angeboten. Der Rechner samt Zubehör ist absolut neuwertig, Handbücher und Unterlagen sind vollzählig.

Landwirtschafts-Simulator C64

Was anfangs als spitzfindiger Aprilscherz anmutete, ist nun tatsächlich von Giants-Software realisiert worden. Der Landwirtschafts-Simulator 2019 ist als limitierte C64-Version auf Cartridge erschienen. Das Set kommt in einer Hochglanz-Box mit Schaumstoff-Inlay, Modul, Anleitungsheft und einer CD-Rom im 5 1/4 Zoll Floppy Design. Die wenigen Exemplare waren binnen weniger Stunden restlos ausverkauft.

Greisi Netzteil für den C64

Ein neues Replacement-Netzteil für den Commodore 64. Mit diesem Netzteil sollten alle Sorgen, die die über 30 Jahre alten original Commodore Elefantenfüße und Ziegelsteine bereiten, ein für alle Mal vergessen sein. Alle Bauteile sind von höchster Güte, das schmucke Gehäuse ist zudem mit einem Powerschalter versehen, auf dem verbauten Display werden 5V / A angezeigt. Die Kontroll-LED zeigt die korrekte 9V Spannung an. Link zu dem YouTube-Video und zur Projektseite.

VIC-20 Joy Stick

Der erste von Commodore produzierte Joystick für den VIC-20 Homecomputer! Wie auch bei den Paddles war der (sehr seltene) Joystick fast ein exakter Klon des Atari Joystick für die Videospielekonsole 2600.
Durch die hohe Ähnlichkeit der Joysticks wird vermutet, das die Atari Rechtsabteilung die Produktion hat umgehend stoppen lassen. Was auch immer der Grund war, Commodore ersetzte dieses Design recht bald durch das Nachfolgemodell.
Eine offizielle Produktnummer für beide Commodore-Joysticks erscheint nicht auf deren Verpackung, aber in einigen Katalogen sind die Joysticks als VIC-1311 aufgeführt.
Das Farbgebung des Commodore Modells lässt den Atari Pendant CX-40 mehr als blass aussehen. Der Joystick mit der braunen Unterschale, der weißen Oberschale mit den silbernen Schriftzügen ist eine wahre Augenweide!
Ich habe sehr lange gesucht, um so dankbarer bin ich dafür jetzt diesen Joystick als „New Old Stock“ Ware zu besitzen. Der Atari Joystick auf dem Foto dienst zum direkten Vergleich.

Introduction to Programming VHS

Ein sehr rarer Programmierkurs für den Commodore 64 auf VHS-Kassette, bestehend aus 2 Teilen. Die Kurse sind in verschiedene Lektionen unterteilt. Eine Besonderheit ist die Möglichkeit, die begleitenden Programme per Audiokabel vom Videorekorder auf Kassettenrekorder zu übertragen und dann per Datasette einzuladen. Die Laufzeit beträgt jeweils 90 Minuten. Einen Mitschnitt kann man sich auf YouTube ansehen.

Introduction to Programming (VHS)

Introduction to Programming (VHS)