Im Netz der Spinne

Das ARXON Geschicklichkeitsspiel „Im Netz der Spinne“ gehört zusammen mit „Der weiße Hai“ und „Esel Streck dich!“ zu den absoluten Top Spielen dieses Genres. Alleine der Titel und Anblick des Spielekarton verursachen bei mir absolute Gänsehaut. Das Spiel befindet sich in einem tadellosen Zustand und ist komplett, es ist so nur noch sehr selten zu finden. Die Spinne selbst habe ich mithilfe von neuem schwarzen Schaumstoff reproduziert, dabei wurde der original Aufkleber verwendet.

Geheimagenten-Koffer

Ein solcher Geheimagenten-Koffer, wie das Red Box Special Agent Weapon Set, war sicherlich einer der größten Kindheitsträume für alle Jungen unserer Generation. Da war alles drin, was das Geheimagenten-Herz begehrt: Eine Waffe, aufrüstbar zum Sniper-Gewehr, Munition, Handschellen, Erkennungsmarke, Passport, Fotoapparat und Zigaretten-Schusswaffe – schön sortiert im Koffer-Einsatz. Außer in den einschlägigen Versandhauskatalogen wie dem Quelle-Katalog, gab es das Set meines Wissens nach auch am Schießbuden- und Lose-Stand auf der Kirmes. Nach all den Jahren habe ich nun tatsächlich ein neues und unbenutztes Exemplar inklusive der seltenen Umverpackung in Österreich erstehen können. Nun bin ich bestens ausgerüstet!

Masters of the Universe

MOTU He-Man und Skeletor

MOTU He-Man und Skeletor

Die Masters of the Universe Figuren waren in den 80ern absoluter Kult und sind es heute immer noch. Ich selbst hatte mir He-Man und Skeletor als Kind zwar immer wieder gewünscht, aber nie von meinen Eltern bekommen. Ob es an dem brutalen Äußeren oder den Waffen lag, ich habe keine Ahnung. Auf alle Fälle ist es nie zu spät sich (Kindheits-)wünsche zu erfüllen!

Die MOTU Action-Figuren wurden 1982 bis 1988 durch Mattel vertrieben.
Mattels Action-Figurenserie Big Jim hatte sich seit ihrer Einführung im Jahr 1971 nicht etablieren können, so entwickelte Roger Sweet eine etwa 24 Zentimeter große, übermenschlich muskulös und in kampfbereiter Pose modellierte Figur namens He-Man. Die Größe der Figuren wurde für die Markteinführung auf 14 Zentimeter verringert, um den Verkaufspreis einer Figur mit 4,99 US-Dollar unter der psychologisch wichtigen Marke von fünf US-Dollar zu halten.
Im ersten Jahr 1982 erzielten die Masters of the Universe in den USA einen Umsatz von 38,2 Millionen US-Dollar, was klar über den Erwartungen lag. 1986 war mit 400 Millionen US-Dollar Umsatz in den USA der Höhepunkt erreicht.

Faller a.m.s. racing

Zu meinen Arxon TCR und Matchbox Slotcar-Rennbahnen hat sich nun noch eine Faller a.m.s. Rennbahn gesellt. Die Bahn ist in einem wunderschönen Zustand, vollständig im Auslieferungszustand von 1979 und komplett überholt. So haben die Fahrzeuge eine Motorrevision, neue Schleifer und neue Reifen bekommen.

Faller AMS 3905 - OVP

Faller a.m.s. racing Weltmeisterschaft

MB bigtrak 2.0

Eines der coolsten Spielzeuge meiner Kindheit habe ich euch bereits schon einmal vorgestellt, das Raumfahrzeug bigtrak von MB Electronics. Den Beitrag inklusive Video findet ihr hier.

Nun habe ich ein nagelneues Exemplar aus einem alten Lagerbestand ausfindig machen können und natürlich umgehend gekauft. Der MB bigtrak stammt aus dem Produktionsjahr 1980, es handelt sich um die italienische Version, passend zu meinem MB bigtrak Transport, ebenfalls NOS. Die OVP war noch in Folie verschweisst, ein Gefühl wie Weihnachten beim Auspacken derselbigen! Das Fahrzeug selbst ist noch schneeweiß und jungfräulich, ohne jegliche Spielspuren und Aufkleber. Diese liegen in Form zweier Bögen ebenso bei, wie das Manual und die Garantiekarte. Anfangs wollte ich von einer Beklebung absehen, aber ich ließ mir diesen Spaß natürlich dann doch nicht nehmen, ein Gefühl wie vor vierzig Jahren an Weihnachten!

Schuco Wetterkunde Meteo Lab

Das Wetterkunde Meteo-Lab 6521 wurde erstmals im Katalog von 1983/84 vorgestellt. Es gehörte zu den ersten Experimentierkästen, die von Anfang an mit dem Schuco Label in den Handel kamen.
Der flotte Schreibstil der Autoren Walter Wolf Windisch und Dr. Heinz-Jürgen Fischer weckt das Interesse für die Meteorologie, die weit mehr als die „Wettervorhersage“ beinhaltet. Einzig das Abwarten auf die richtigen Wetterbedingungen für die Experimente dürfte viele junge Leser in ihrem Eifer gebremst haben. Die Liste der Zutaten zum Experiment „Sonnenscheindauer“ liest sich beispielsweise so:
  • Ihr braucht: Lupe, blauen Registrierstreifen, Knetgummi.
  • Außerdem: Tempotaschentuch oder Toilettenpapier, Sonnenschein und ein paar wandernde Wolken.
Auch die Organisation des Zusatzmaterials könnte sich manchmal als schwierig erwiesen haben, wie hier beim Experiment „Trägheit der Luft“:
  • Ihr braucht: Ein etwa 2 cm breites, 2 mm dickes und 50 cm langes Holzlineal, das aber kaputt gehen kann (oder ein dünnes Brett), eine Zeitung und einen kleinen Tisch, der durchaus ein paar Schrammen abbekommen darf.
Das Wetterkunde Meteo Lab 6521 ist als eigenständiger Experimentierkasten konzipiert. Ein weiterer Ausbau war nicht vorgesehen. Er kann jedoch gut mit Physik-Kästen von Philips oder Schuco kombiniert werden.
Der mir vorliegende Schuco Wetterkunde Meteo Lab Experimentierkasten ist neu bzw. unbespielt, der Inhalt im Styropor-Sortimentskasten noch eingeschweißt!

 

 

fischertechnik Baukasten

fischertechnik wurde 1964 ursprünglich als Weihnachtsgeschenk für die Kinder von Geschäftspartnern entwickelt. Aufgrund der guten Resonanz wurde 1965 die Entscheidung getroffen, diese Erfindung als Baukastensystem auf dem Markt anzubieten. Die ersten 1000 Baukästen spendete der Erfinder Artur Fischer zu Weihnachten 1965 der Aktion Sorgenkind.
Im Frühjahr 1966 wurde fischertechnik am Markt eingeführt. Neben drei Grundkästen wurden fünf Ergänzungskästen angeboten. Die Grundfarbe der Verpackung war blau, der fischertechnik-Schriftzug darauf weiß und rot. Auf den Kästen waren spielende Kinder abgebildet. Diese ersten Kästen waren relativ groß, die einzelnen Bausteine lagen in einer tiefgezogenen Kunststoffeinlage, was den Kästen den Spitznamen „Pralinenpackung“ eintrug.

Mein fischertechnik Grundkasten 200 aus dem Jahr 1975 besteht aus über 395 Bauteilen und man kann, wie der Name schon sagt, 200 Modelle daraus bauen. In großen spielstabilen Sortierwannen sind die Einzelteile eingesetzt. Der Kasten besteht aus dem Grundkasten 50 und den Ergänzungskästen 50/1 sowie 50/2. Auch wenn die Verpackung kleinere Lagerschäden aufweist, so ist der Inhalt selbst unbespielt und absolut neuwertig. Auch die original Bauanleitungen, Poster, Prospektmaterial sowie eine Spielanleitung sind komplett enthalten.

Schuco Electronic Basis Lab

Experimentierkästen gab es in meiner Kindheit in den 1980er Jahren von vielen großen Herstellern, u.a. von Kosmos und Philips. Allerdings hatten es mir, meistens zur Vorweihnachtszeit, immer die Kästen von Schuco angetan. Diese wurden einst vom Quelle Versandhaus verkauft und boten sich mir alljährlich im Herbst/Winter Katalog dar. Ich konnte mich nie zwischen dem Schuco Electronic Basis Lab und dem Schuco Meteo Lab entscheiden, also schrieb ich stets beide auf den Wunschzettel für den Weihnachtsmann. Bekommen habe ich keinen davon (wahrscheinlich war es meinen Eltern einfach zu teuer, stolze 146,80 D-Mark mussten berappt werden).

Beim Schuco Electronic Basis Lab B6102 handelt es sich um einen Einsteiger-Experimentierkasten, mit denen das Experimentieren ohne jegliche Vorkenntnisse (siehe Aufdruck auf dem Karton) möglich sein sollte. Dieses Exemplar hier ist noch nie bespielt worden und ich bin stolz nach all den Jahren doch noch einen solchen Experimentierkasten zu besitzen. Außer dem Handbuch sowie einem Prospekt ist alles noch verschweißt. Der Kasten dürfte um die 30 Jahre alt sein, auch dieser war noch in Folie verpackt – samt original Preisschild. Die äußere Folie habe ich jedoch entfernt um zumindest den Inhalt des Schuco-Experimentierkastens, unter einer weiteren Klarsichtfolie, zu sehen. Das Handbuch ist interessant zu lesen und für den Einsteiger verständlich geschrieben. Es fängt mit einfachen Schaltungen zum Nachbauen an. Später kann sogar u.a. ein Radio, eine Alarmanlage und ein Heulton-Generator aufgebaut werden. Insgesamt können Kinder ab 10 Jahren mit dem Schuco Electronic Basis Lab B6102 über 175 Experimente bzw. Schaltungen durchführen. Ich freue mich auf spannende lange Winterabende!

Ghostbusters Wandleuchte

Lange gesucht, endlich gefunden. Eine original Ghostbusters Wandleuchte aus den 1980er Jahren. Die Kunststoffteile wurden sorgfältig gereinigt und aufbereitet, die Leuchte bekam eine neue schwarze Zuleitung mit Schalter spendiert. Durchmesser ca. 40 cm. Ein Highlight für jeden echten Ghostbusters Fan!

Ghostbusters Wandleuchte
Ghostbusters Wandleuchte

Playmobil Piratenschiff

Das Playmobil Piratenschiff, hier das Modell Nummer 3750 aus dem Jahr 1989, war sicherlich der Traum vieler Jungen in den 80er Jahren – so auch meiner. Alleine seine schiere Größe und das Gewicht hat einen schon staunen lassen, die umfangreiche Ausstattung und Detailtreue sind beispielhaft. Das Set ist komplett, inklusive der OVP, fehlende oder defekte Bauteile wurden ersetzt. Ein schönes Stück für die Erweiterung der Sammlung meiner Kindheitserinnerungen.

Die original Bauanleitung (PDF) des Schiffes: Playmobil Piratenschiff Bauanleitung