C64C Breadbin Look

Ich habe mein Pixelwizard C64C Gehäuse neu bestückt. Im Inneren werkelt nun eine ASSY 250466 Platine, bestückt mit vergoldeten Präzisionssockeln, achtfach Kernal umschaltbar per Restore-Taste mit versteckter optischer LED-Anzeige, neuen 7805/7812 Schaltreglern sowie neuen Elkos. Die relevanten IC´s wurden mit Kühlkörpern versehen. Die helle Tastatur und die bernsteinfarbene Power LED passen, wie ich finde, hervorragend dazu!

Deutsche Tastaturbelegung für den CPC 464

Eine recht seltene original Erweiterung für den CPC 464 aus dem Hause der Schneider Computer Division. Dieses Set beinhaltet einen Satz Tastenaufkleber, exakt passend für den Schneider CPC 464 und die dazugehörige Software auf Kassette. Die professionelle Weise, seinen CPC umzurüsten auf ein DIN Schreibmaschinen Layout. Der Clou daran ist, das auf der Vorderseite der Tasten ein zweiter Aufkleber angebracht wird, sodaß man weiterhin neben dem deutschen auch das internationale Tastaturlayout sieht. Dieses Feature ist bei den Cost Reduce Modellen des CPC 464, aufgrund der flachen Tastatur, nicht verfügbar. Mit einer solchen Tastatur kann die reichlich vorhandene Profi-Software im Bereich der Buchhaltung und Textverarbeitung endlich professionell genutzt werden.

Ghostbusters Wandleuchte

Lange gesucht, endlich gefunden. Eine original Ghostbusters Wandleuchte aus den 1980er Jahren. Die Kunststoffteile wurden sorgfältig gereinigt und aufbereitet, die Leuchte bekam eine neue schwarze Zuleitung mit Schalter spendiert. Durchmesser ca. 40 cm. Ein Highlight für jeden echten Ghostbusters Fan!

Ghostbusters Wandleuchte
Ghostbusters Wandleuchte

Schneider Computer Software auf Kassette

Die Schneider Rundfunkwerke vertrieben die Amstrad Heimcomputer-Modelle in Deutschland. Statt der bunten Tasten wurde ein edleres Design gewählt, was die Geräte optisch sehr aufwertete und statt dem Look eines Spiele-Computers hatte man den Eindruck eine Profi-Maschine vor sich zu haben.
Genauso verhielt es sich mit der Amsoft-Software. Neben den bereits bekannten Schubordnern wurden auch die Kassetten-Programme aufwändig verpackt, ideal um diese im Regal zu präsentieren.
In diesem Fall handelt es sich um die Lern-Software Wordhang, bekannt auch als Galgenmännchen. Auf der A-Seite der Kassette befindet sich die deutsche und auf der B-Seite die englische Version. Ich konnte eine noch eingeschweißte Version für meine Sammlung  gewinnen. Ausgepackt habe ich sie trotzdem direkt, um auch in den Genuss zu kommen das ganze zu benutzen. Ein Gefühl, ein bisschen wie Weihnachten.

Atari 600XL

Der Atari 600XL ist der kleine Bruder des 800XL. Durch seine kompakte Bauform und die wirklich sehr gute Tastatur hat er für mich den Vorzug gegenüber dem 800er erhalten. Damit er auch technisch mehr als ebenbürtig ist, habe ich meinen Atari 600XL bei ABBUC e.V. wie folgt umbauen lassen:

  • Hauptspeicher auf 64KB erweitert
  • 512KB SRAM Speichererweiterung
  • Supervideo XL Umbau
  • Betriebssystem umschaltbar (OLD-OS/XL-OS)

Dein Rechner lief 13 1/2 Stunden im SALT Dauertest (ehemaliges Werkstatt-Prüftool von Atari Händlern) ohne einen Fehler.

Commodore C64G

Der C64G kam 1988 auf den deutschsprachigen Markt und löste damit seinen Vorgänger, den Aldi-C64 ab, der bereits im Spätsommer 1987 erschien. Commodore gab dem C64G, wie bereits beim Aldi-C64, das ursprüngliche „Brotkasten„-Design wieder zurück.

Der Computer und die Tastatur wurden komplett zerlegt, gereinigt und wieder zusammen gebaut.
Alles funktioniert einwandfrei! Es ist eine ASSY 250469 Rev.3 Platine eingebaut, alle IC´s stammen aus Ende 1987.
Die original Abschirmpappe ist vorhanden. Es ist eine rote, statt in der Regel eine grüne, Powerleuchte verbaut.

Farblich wollte Commodore nicht zurück in die Brauntöne der späten 1970er. Der C64G bekam ein helles Gehäuse. Überwiegend wurde die weiße Tastatur verbaut, bei der die Sonderzeichen (wie bei den späten C64Cs) auf der Oberseite der Tasten ihren Platz fanden.
Das Beschriftung des Commodore-Logos ist nicht mehr metallisch, sondern nur mehr ein einfaches Folienschild.
Die Namen der Schnittstellen wurden auf der Rückseite der oberen Gehäuseschale in den Kunststoff eingeprägt.

Playmobil Piratenschiff

Das Playmobil Piratenschiff, hier das Modell Nummer 3750 aus dem Jahr 1989, war sicherlich der Traum vieler Jungen in den 80er Jahren – so auch meiner. Alleine seine schiere Größe und das Gewicht hat einen schon staunen lassen, die umfangreiche Ausstattung und Detailtreue sind beispielhaft. Das Set ist komplett, inklusive der OVP, fehlende oder defekte Bauteile wurden ersetzt. Ein schönes Stück für die Erweiterung der Sammlung meiner Kindheitserinnerungen.

Die original Bauanleitung (PDF) des Schiffes: Playmobil Piratenschiff Bauanleitung

CUTE32

CUTE32 – CBM Universal Tape Emulator

Der Hersteller Manosoft Group (Commodore Prod.), bekannt für C64SD, Princess und Princess Ultra hatte bereits vor geraumer Zeit eine sehr interessante Hardware angekündigt, nun sind endlich die ersten 19 Geräte ausgeliefert worden. Darunter meines mit der Seriennummer 0013.

CUTE32 steht für CBM Universal Tape Emulator, was bedeutet, dass er mit den meisten Commodore-Maschinen funktioniert. Ein echtes Juwel made in Italy, hier wurde alles richtig gemacht. Manosoft C=ommodore Passion bewirbt das Gerät mit „THE ONLY REAL DATASETTE LEGACY“ – und dies trifft in diesem Fall voll und ganz zu!

Unterstützt werden:

  • Commodore 64

  • Commodore VIC20

  • Commodore Plus4

  • Commodore C16 / C116

  • Commodore PET

Die eigentliche Platine ist hierbei wunderschön verpackt in einer perfekten Reproduktion des Gehäuses der Commodore Datasette C2N (1530/1531), nur ein klein wenig geschrumpft. Dessen Verarbeitung und die Qualität des verwendeten Materials sind sowohl bei Berührung als auch in ästhetischer Hinsicht spektakulär.

Die Benutzerfreundlichkeit ist sehr intuitiv. Hierbei hilft im original Modus das glasklare blaue OLED Display. Über die eingebaute WIFI-Schnittstelle kann der CUTE32 aber auch komfortabel per Windows-Anwendung gesteuert werden, mit schier unendlich vielfältigen Funktionen.

Technische Hauptmerkmale:

  • Remote Control Console-Programm, mit dem Sie alle Funktionen des CUTE32 von einem PC über WLAN nutzen können.
  • CUTE32 verfügt über ein OLED-Display und eine Tastatur und kann in allen Funktionen auch ohne PC verwendet werden.
  • Möglichkeit, mehrere Karten gleichzeitig von einem Remote-Gerät über die Konsole zu steuern.
  • Firmware-Aktualisierung direkt von CUTE 32, wenn eine Verbindung über WIFI oder über eine von der Website http://www.manosoft.it herunterladbare Datei besteht.
  • Echtzeituhr mit automatischer Aktualisierung.
  • Volldigitale, logarithmische Lautstärkeregelung des Summers.
  • Player kompatibel mit TAP V0, V1 und V2 – DMP V0 und V1 – HTAP V0. Alle Positionierungsfunktionen sind in jedem Dateiformat aktiv.
  • Fortschrittsbalken, mit dem Sie verstehen können, wo Sie sich auf dem virtuellen Band befinden.
  • Leiterplatte zur Reduzierung von Rauschen und HF-Störungen, optimierte Impedanz zur Minimierung von Signalverformungen.
  • Sehr hochwertiges Gehäuse, das mit den neuesten 3D-Technologien gedruckt wurde (noch bessere Qualität als ein bedruckter Behälter) und mit CAD / CAM entworfen wurde.
  • Visual Azimuth Check-Funktion direkt auf dem Display mit zwei Genauigkeitsstufen, die eine genaue Einstellung des Azimuts des Rekorders vor dem Greifen ermöglicht.

.. und vieles mehr.

Lieferumfang:

  • CUTE32 Datasette

  • 8-poliges miniDin-Kabel zum Anschluss an Commodore 16 / 116 / Plus4.

  • Adapter zum Anschluss an Commodore 64 / VIC20 / PET.

  • Micro-USB-Kabel für externe Stromversorgung.

  • Merkblatt mit den Vorsichtsmaßnahmen für die Verwendung in Italienisch / Englisch.

  • Bedienungsanleitung in Italienisch / Englisch.

  • Metallstift für Werks-RESET.

  • Aufkleber zum Ersetzen der Grafik des CUTE 32 durch einen, der dem Original der Commodore Datassette 1530 (C2N) ähnelt.

Getestet wurde der CUTE32 mit der C64 Reloaded Platine, alles funktionierte soweit tadellos.
Vielen Dank an Manosoft, ich schätze mich glücklich, einer der ersten Besitzer zu sein!

Kung Fu Flash Cartridge C64

Kim Jørgensen entwickelte eine neue Cartridge für den Commodore C64. Die Kung Fu Flash Cartridge kann verschiedene Modul-Typen emulieren, PRG-Dateien laden und D64 / D81 Images lesen. Folgende Module sind beispielsweise ohne Probleme zu emulieren: Action Replay, KCS Power Cartridge, Final Cartridge III, Simon´s BASIC und EasyFlash. Die Bedienung erfolgt ganz bequem über einen Browser, welcher den MiniSD-Karteninhalt ausliest, per MENU Button. Der Button SPECIAL ruft das emuliert Modul auf und der RESET Button erklärt sich von selbst.

ITT SL59

Der ITT SL 59 automatic Transistor Kassettenrekorder wurde 1979 herausgebracht. Es handelt sich um ein kompaktes Reisegerät, sowohl mit Batterie- als auch mit Netzstromversorgung. Dieses Modell besitzt noch kein Bandzählwerk. Als Besonderheit ist auch zu erwähnen, daß die Vor- und Rückspul-Taste für den Betrieb festgehalten werden muss! Material Thermoplast und Aluminium. Zustand: unbenutzt, voll funktionsfähig.