ITT SL59

Der ITT SL 59 automatic Transistor Kassettenrekorder wurde 1979 herausgebracht. Es handelt sich um ein kompaktes Reisegerät, sowohl mit Batterie- als auch mit Netzstromversorgung. Dieses Modell besitzt noch kein Bandzählwerk. Als Besonderheit ist auch zu erwähnen, daß die Vor- und Rückspul-Taste für den Betrieb festgehalten werden muss! Material Thermoplast und Aluminium. Zustand: unbenutzt, voll funktionsfähig.

DDI-5 Interface für den CPC 464

Das brandneue DDI-5 vereinigt ein Floppy-Interface, eine 512 KB RAM Erweiterung und einen USB Floppy Emulator in einem! Darüber hinaus kann man zwischen zwei Disketten OS auswählen, ein Reset sowie ein Laufwerksumschalter sind ebenso inkludiert.

Alle Features im Überblick:

  • Floppy-Schnittstelle

  • USB-Emulator mit OLED-Display

  • 3 Taster zum Navigieren der DSK Images

  • 512 KB RAM-Erweiterung

  • Parados 1.2 und AMSDOS können per Schalter ausgewählt werden

  • AB/BA Schalter

  • Reset Taster

Kompatibel mit dem Schneider / Amstrad CPC 464 mit Platinenstecker (Edge), nicht für CPC 664 / CPC 6128 geeignet.

CPCuiTape

CPCuiTape

CPCuiTape

Das CPCuiTape ist die digitale Kassettenrecorder-Lösung für alle CPC´s. Obwohl noch die überwiegende Anzahl meiner alten Tapes aus den 80ern, zumeist selbst aufgenommen und mit abgetippten Listings gefüllt, tadellos funktionieren, ist dies die zukunftssichere Alternative. Auf eine einzige Micro-SD passen praktisch alle jemals erschienenen CPC Titel im CDT Format.

Das Gehäuse entstammt aus einem 3D Drucker. Auf der Rückseite befinden sich ein USB-Anschluß für den Betrieb und der Audioausgang. Unter dem OLED Display befinden sich sechs Drucktaster zur Steuerung des Laufwerks. Beim CPC 464 kommt eine Tape Converter Kassette im originalen Laufwerk zum Einsatz, beim CPC 664 und CPC 6128 wird das CPCuiTape mit entsprechendem Kabel an den Kassettenausgang angeschlossen.

ColecoVision 192-in-1 Multicart

Die 1982 erschienene ColecoVision von CBS war praktisch die erste Spielkonsole, welche die Arcade-Spielhallen-Hits der damaligen Zeit fast originalgetreu bei Grafik und Sound wiedergeben konnte. Nach dem Zusammenbruch des Markts für Videospiele wurde die Produktion nach fast zwei Millionen produzierten Geräten bereits im Frühling 1984 eingestellt.
Auf der 192-in1 Multicart von R2tronik sind alle 170 erschienenen Module und ein paar Extras enthalten. Ausgewählt werden die Titel nach einer Liste ganz einfach per Dip-Schalter. Der mitgelieferte Gehäusebausatz ist einfach, erfüllt jedoch vollends seinen Zweck.

SRAM64

Heute habe ich meinen C64R etwas aufgewertet. Im Inneren wurden die DRAMs durch die SRAM64 2.0 – Platine mit SMD Bauteilen ersetzt. Die SRAM-Platine hat den netten Nebeneffekt, dass der VSP-Bug aufgrund der anderen Arbeitsweise von SRAM nicht auftreten kann. Außerdem bekam das schwarze Pixelwizard Gehäuse eine helle Tastatur mit den Grafiksymbolen auf der Vorderseite.

Amiga Action Replay MK II

Amiga Action Replay MK II

Amiga Action Replay MK II

Früher ein sogenanntes „musst have“ für jeden Amiga 500 Besitzer, das Freeze Modul Action Replay von Datel Electronics.
Das Action Replay MK II wird in den seitlichen Amiga 500 Erweiterungs-Port gesteckt und beinhaltet eine Menge an Funktionen:

  • Zeitlupe
  • An-/Aus-Schalter
  • zeigt und modifiziert Register (sogar nicht beschreibbare Register) und Speicherinhalt
  • Trainermaker
  • M68000-Assembler / -Disassembler
  • Copper-Assembler / -Disassembler
  • Sprite-Editor
  • Viruserkennung
  • Bild- / Musik- (Tracker-Format) / Sample-Ripper
  • speichert den Inhalt des RAMs (eingefrorene Programme) auf Diskette
  • zeigt Computer-Status (Diskettenparameter, ChipRAM, FastRAM…)
  • Mem-Peeker
  • Möglichkeit, eingefrorene Programme ins RAM zu speichern
  • RAM-Test
  • illegaler OpCode führt zum Sprung in den Freezermodus
  • 128 kB Operating System ROM
  • Boot-Selector
  • Bild-Editor
  • Sound-Tracker
  • Turbofeuer-Manager (separat für beide Joysticks)
  • Diskettenverschlüsselung
  • Startmenü
  • Diskettenmonitor
  • integrierte DOS-Befehle (Dir, Format,…)
  • Diskcopy
  • Anzeige von 80 Spalten mit Zweiwege-Scrolling
  • Taschenrechner
  • Notepad
  • Speicher- und Laufwerks-Schalter (an / aus)
  • Musik-Ripper findet nun alle Tracker-Formate (SoundTracker, NoiseTracker, andere Formate mit 32 Samples)
  • Speichern von gerippter Musik / Bildern im IFF-Format

CPC Dandanator! Mini

Der CPC Dandanator! Mini ist ein Modul mit Platinenstecker für alle Schneider CPC-Computer.

Mit dem Hardwareadapter können ganze ROM-Sätze oder auch Spiele in den externen Flash-Speicher geladen werden, ebenso können Spielstände gesichert werden. Es werden DSK, CDT und SNA Dateien unterstützt. Mit den Tastern können verschiedene Resets durchgeführt werden. Spiele / Programme können vom CPC selbst ohne zusätzliche Hardware über die Verbindung zum PC / Mac per Mini USB geändert werden.