Kosmos Spielcomputer Logikus

Nach langer Suche bin ich in den Besitz eines Logikus Lerncomputers von Kosmos aus dem Jahr 1968 gekommen. Das Set ist komplett vollständig und zu hundert Prozent unbenutzt! Selbst die Schaumstoff Zwischenlage und die Ersatzteil-Bestellliste samt Registrierungskarte sind dabei, die Kleinteile noch in Tütchen verpackt. Darüber hinaus gehört sogar die seltene Ergänzungspackung mit weiteren 30 Programmen und Handbuch dazu, ebenfalls absolut unbenutzt. In diesem Zustand sicherlich nur noch sehr schwer zu finden.

Der Lerncomputer Logikus wurde 1968 vom Kosmos-Lehrmittelverlag, Stuttgart, herausgebracht. Mit dem sehr einfachen „Computer“ konnten auf einem Programmierfeld Logik-Schaltungen für und, oder und nicht durch Drahtbrücken aufgebaut werden. 10 Schaltschieber und eine Taste steuerten entsprechend dieser Programmierung bis zu 10 Glühlämpchen, vor die eine Transparentpapier-Schablone mit Symbolen zur einfacheren Interpretation der Programmabläufe angebracht werden konnte.

Vom einfachen Leuchtband bis zur Mengenlehre, Schaltalgebra und Booleschen Algebra wurden im Begleitbuch und im Fortsetzungsband Wir programmieren weiter viele Programmierbeispiele vorgestellt, welche die Grundlagen der Computertechnik erläuterten. Bemerkenswert ist der Verzicht auf jegliche elektronische Bauteile, die Funktionalität wird ausschließlich über Schiebeschalter, die Steckplatine und Lämpchen erreicht.

Das Gerät erzielt immer noch respektable Preise auf Auktionen. Gelegentlich werden auch ungebaute Logikus-Experimentierkästen im Neuzustand sowie die Ergänzungspackung mit dem oben genannten Fortsetzungsband angeboten. In den USA erschien damals eine lizenzierte Variante unter der Bezeichnung LOGIX. Ein dem Logikus bauähnliches, jedoch durchaus eigenständiges Gerät wurde in der DDR unter dem Namen Piko dat produziert.

Wikipedia

Sinclair ZXpand+ Interface

Das ZXpand plus Interface ist das Nachfolgemodell des ZXpand Classic für den Sinclair ZX81 Computer. Es verfügt über eine verbesserte Hardware- und Softwarespezifikation.

  • AY-Sound Stereo Sound über die integrierte 3,5-mm-Klinkenbuchse
  • Joystick-Interface
  • Serieller Erweiterungsanschluss
  • SD-Kartenschnittstelle
  • 32K RAM
  • BASIC-Erweiterungsbefehle
  • Reset-Taste
  • 100% kompatibel mit Timex TS1000

Dazu habe ich mir noch das passende Gehäuse geholt, welches passgenau und im typischen ZX81 Design daherkommt.

Kosmos CP1 Lerncomputer

Der Kosmos CP1 „Computer-Praxis“ ist ein Lerncomputer, der ab 1983 von dem für seine Experimentierkästen bekannten Kosmos-Verlag vertrieben wurde. Er erweitert die Reihe der Kosmos-Elektronikbaukästen um den Bereich der Computertechnik. Es gab zusätzlich die Erweiterungen CP2 bis CP4.

Als Prozessor ist ein mit 6 MHz getakteter Intel 8049 sowie ein Intel 8155 im Einsatz, als Arbeitsspeicher stehen 128 Befehlsplätze mit je 6bit für den Befehl und 8bit für den Operanden zur Verfügung.
Die Eingabe erfolgt über eine Folientastatur mit 30 Tasten. Es stehen 10 Ziffern, 10 Ziffern im Ziffernblock sowie 10 Funktionstasten zur Verfügung.
Für die Ausgabe ist lediglich eine sechsstellige 7-Segment-Anzeige eingebaut.

Die Programmierung erfolgt durch die Eingabe der numerischen, zweistelligen Befehle, gefolgt von dreistelligen Operanden. Insgesamt stehen 21 Befehle zur Verfügung. Alle Zahlen (Befehle, Operanden, Daten, Adressen) werden im Dezimalsystem dargestellt.

Das Gerät in meiner Sammlung ist im „New old stock“-Zustand und war bislang tatsächlich unbenutzt. Die OVP, das Zubehör und sämtliche Beilagen sind komplett vorhanden. Da auf dem Hand-Ringbuch der Stempel „Belegexemplar“ aufgebracht ist, könnte es eine Ausführung sein, welche nicht über den Handel vertrieben wurde.

ZX divMMC Interface

Das divMMC Interface für alle ZX Spectrum in der Version 2.02 mit Autokonfig besitzt gleich 2 Micro-SD Kartenslots, 128 Kilobyte RAM sowie einen RTC Batterie Chip. ESXDOS 0.8.8 ist installiert. Der Platinenanschluss des ZX wird durchgeschleift, sodaß zusätzliche Erweiterungen – wie etwa ein Kempston-Joystick-Interface – benutzt werden können.

CPC 6128 Gotek USB Drive

Für meinen originalen Schneider CPC 6128 habe ich lange eine saubere externe Gotek-Lösung gesucht und in diesem coolen Projekt gefunden. Das USB Flash Drive ist in ein absolut passgenaues Gehäuse eingebaut, welches auf dem eingebauten 3″ Diskettenlaufwerk aufbaut und sich nahtlos in die CPC-Optik einreiht. Der Stromanschluss erfolgt dabei über das Originalkabel, welches durchgeschliffen ist. Auf der Rückseite befindet sich noch ein Reset-Taster sowie ein ABBA-Schalter. In die abgeschrägte Front ist ein gut ablesbares, kaltweißes OLED-Display eingebaut. Alle Funktionen lassen sich bequem über den Rotate/Push-Button steuern.

Schneider CPC 464

Dieser Schneider CPC 464 befindet sich in einem hervorragenden Zustand. Es wurde ein Recapping mit Panasonic Teilen durchgeführt, die Powerbuchse wurde erneuert und das interne Kassettenlaufwerk mit einem neuen Antriebsriemen ausgestattet. Die Tastatur wurde zerlegt und überholt. Das Motherboard stammt bereits aus dem Jahr 1983, somit dürfte er einer der ersten in Deutschland ausgelieferten CPC´s sein.

Im Netz der Spinne

Das ARXON Geschicklichkeitsspiel „Im Netz der Spinne“ gehört zusammen mit „Der weiße Hai“ und „Esel Streck dich!“ zu den absoluten Top Spielen dieses Genres. Alleine der Titel und Anblick des Spielekarton verursachen bei mir absolute Gänsehaut. Das Spiel befindet sich in einem tadellosen Zustand und ist komplett, es ist so nur noch sehr selten zu finden. Die Spinne selbst habe ich mithilfe von neuem schwarzen Schaumstoff reproduziert, dabei wurde der original Aufkleber verwendet.

Unforgettables of Commodore 64

Drei meiner Lieblingsmodule aus der „Unforgettables of Commodore 64„-Serie von PCBWay. Durch die speziellen Platinen, bzw. deren Form und den Druck, sind die Spiele direkt zu erkennen. Der absolute Clou beim Frogger Modul ist das LED-Auge des Frosches. Die Modulgehäuse sind aus Plexiglas, welches per Laser in die passende Form gebracht wurde.

Unforgettables of Commodore 64

Unforgettables of Commodore 64

C64 Keyboard im SX-64 Style

Zusammen gefügt, was zusammen gehört. Mein C64R Retro Black hat die passende Tastatur im SX-64 Style erhalten. somit ist der Look komplett. Die Tasten wurden gereinigt, in den Farben weiß und verkehrsblau (RAL 5017) lackiert sowie mit den passenden Tastaturaufklebern versehen. Im Inneren ist ein schwarzes Reloaded MK1 Board verbaut.